Ein Anruf zwischen den Jahren (Harfe 2. Folge)

Ein Anruf zwischen den Jahren.

Mein Harfenbauer!

Unser erstes Gespräch nach 11/2 Jahren !

Ich hatte immer wieder einmal gedacht, wie schade, hätte vielleicht nicht von mir aus angerufen. Nun bin ich froh. Das Gespräch geht über die Dörfer.

Wie gehts? Was machen die Arbeiten? Wo stehen wir gerade. Dann der Break:

Da steht ja noch was im Raum, oder?

Klar, ich würde mich schon freuen, wenn Du mir noch ne neue Harfe bauen würdest. Und im Gegensatz zu vor 18 Monaten weiß ich nun ganz genau was ich brauche. Die neue Harfe soll genauso leicht und groß sein wie die Jetzige, dabei soll sie so bearbeitet sein, wie Du das immer machst, die Oberfläche, dass handschmeichlerische Deiner Instrumente soll es haben , die wärmende Optik, ach ja und unbehandelt wie immer natürlich auch und wenn sie dann auch noch besser als das aktuelle Instrument klingen könnte...

Wir sollten uns treffen.

Abgemacht.

Treffen von zwei vielbeschäftigten Herren, dass dauerte dann doch noch, aber im späten Frühjahr klappt es.

Wir sind vorsichtig und liebevoll zueinander. Ich höre mit Erleichterung, dass er das neue und ja auch für mich entwickelte Instrument gut verkauft (Puh, ich weiß nun - es war kein Verlust für ihn) und er nimmt zur Kenntnis, dass ich ihm nicht die Schuld am Fehlversuch gebe.

Warum ich denn noch eine Harfe bräuchte?

Schau sie dir an. Ich habe das aktuelle Instrument dabei.

Sie ist hübsch, sie klingt gut, vor allem aber ist sie leicht und klein. Das, war das, was ich dringend brauchte als ich dich beim letzten Mal bat. Heute weiß ich genauer, was ich brauche und so möchte ich sie auch haben.

Wie?

Höchstens vier Kilo,

die selbe Größe,

voller und tieferer Klang,

seidige Holzbearbeitung und

eine weichere Gestalt.

Meine maximalen Wünsche und Vorstellungen sind ein ganz schönes Paket für den Meister, aber was solls, wir hatten unsere Krise schon, jetzt machen wir keine halben Sachen.

Er macht eine Zeichnung des Grundrisses auf Sperrholz. Wir wägen ab, messen aus, schauen uns die Gestalt an. Prüfen, was geht. Er deutet an, dass da sogar drei Saiten mehr im Bassbereich möglich sein könnten.

Wow! Wir bleiben in Kontakt, vereinbaren wir.

Noch ist nichts klar. Macht er es?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0